FAQ´s

CORONA FRAGEN ZAHNMEDIZINSTUDIERENDE

Wir geben unser Bestes, euch auf dem neusten Stand der Dinge zu halten. Alle Informationen, die wir zurzeit haben kommen natürlich auch bei euch an. Die aktuelle Lage erfordert von allen Seiten ein gewisses Maß an Flexibilität, Ruhe und Geduld. Bitte habt Nachsicht, dass man für einige konkrete Fälle noch keine festen Angaben tätigen kann, da sie abhängig von der nationalen Entwicklung sind. Wir sind uns sicher, es wird für alles Lösungen geben! Euer FSR

 

Bei dringenden Fragen sprecht uns doch einfach an oder schreibt uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!! :)

VORKLINIK

Vorlesungen

Alle Vorlesungen finden bis auf Weiteres online statt.

Seminare und Praktika finden online statt mit Ausnahme der Labor Praktika.

Prüfungen

Klausuren finden wie gewohnt in Präsenz statt.

Mündliche Testate können digital stattfinden über Zoom.

KLINIK

Wie wird die Patientenbehandlung gewährleistet/unser Schutz gewährt werden?

Die Zahnklinik hat ihre eigene Triage. Zur Erklärung: Patienten werden nach Betreten der Klinik auf Symptome gecheckt, es wird Fieber gemessen und bei einem Verdacht kann ein Test verlangt werden. Da Zahnärzte keine Überweisungen zum Corona-Test ausstellen können muss dies allerdings über den Hausarzt oder das Gesundheitsamt laufen.

Es ist vorgesehen, dass Studierende in den klinischen Jahren 4/5 an der Impfaktion der UMG teilnimmt

Wie ist zu verfahren, wenn Patienten aus der sich neu entwickelten Situation (finanziell oder Risikogruppe) keine Behandlung mehr leisten können/wollen, man aber als Student diese Punkte (oder Parodontien) noch benötigt?

Unter diesen Umständen kann man den Patienten nicht weiterbehandeln und muss sich um einen Ersatz kümmern. Wie normal auch, werden die Studierenden dabei unterstützt.

Kollidiert eine geminderte Punktanzahl im IK mit den Studienanforderungen? (Kinderkurs, Prothetik, Kons)

Es besteht jederzeit die Möglichkeit, die Punktanforderungen in Absprache mit der Abteilung anzupassen.

Werden wir alle zuerst auf den Coronavirus getestet, bevor wir Patienten behandeln dürfen? Die meisten sind oft ältere Personen mit Begleiterkrankungen und gehören somit zur Risikogruppe

Dies ist momentan nicht geplant. Falls man Symptome zeigt, wird um einen verantwortungsvollen Umgang mit der Situation gebeten. Eine Absprache erfolgt dabei immer mit dem kursleitenden Oberarzt.

ONLINE VORLESUNGEN

Wird es Kurse/Vorlesungen online geben? Wenn ja, nur im Stream oder auch als Aufzeichnung?

Die Universität hat sich für die Plattform Zoom entschieden. Diese wird von allen Abteilungen für Webinare etc. genutzt. Teilweise haben die einzelnen Abteilungen zusätzlich noch eigene Ideen für die digitale Lehre. Informationen hierzu folgen zeitnah von uns oder der Universität direkt. Der eCampus dient der Materialablage von PDF-Dokumenten. Zusätzlich wurde ein zweiter eCampus angelegt zur Ablage von Video- und Audiomaterial: https://elearning.medizin.uni-greifswald.de/de/home/index.php?id=35

Benutzername und Passwort sind nicht die des normalen eCampus. Für die erstmalige Anmeldung gilt:

Benutzername: Ihre persönliche UID (wie eCampus-Zugang)
Initial-Passwort: Ihre persönliche UID (nochmal wiederholen)

Nach der ersten Anmeldung kann ein persönliches Passwort vergeben werden. Inwiefern diese Plattform von den Dozenten genutzt wird, wird sich zeigen.

Mein Internet ist zu schlecht, um an Zoom-Webinaren teilzunehmen. Was gibt es für Losungen?

Die Klinik würde in diesem Fall für die wenigen Studenten, die dies betrifft, den ZZMK Hörsaal öffnen. Dort können die VL, natürlich unter Einhalt des Mindestabstandes, gestreamt werden.

Des weiteren stehen Bib Einzelarbeitsplätze zur Verfügung.

Können Prüfungen unter diesen Umständen überhaupt stattfinden für dieses Semester?

Lerninhalte werden auch geprüft. Es könnte eKlausuren geben, aber auch eine „klassische“ Prüfung in großen Prüfungsräumen, unter Einhaltung des Mindestabstandes, ist möglich (siehe Abiturprüfungen).